Interview with Sandra Baumeister: ‚I want to create perspectives.‘ // She’s Mercedes

inami_myeisha

Erschienen am 07. November 2017 auf She’s Mercedes Online. The interview is also available in English.

Mit Myeisha is Love hat Sandra Baumeister ein ganz besonderes Taschenlabel gegründet. Hinter den hochwertigen Lederwaren verbirgt sich ihre Stiftung iNAMi, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Frauen und Kindern in Namibia neue Chancen zu bieten. Wir haben Frau Baumeister zum Interview getroffen.
An einem der letzten warmen Sommerabende des Jahres präsentiert Sandra Baumeister im ehrwürdigen Ambiente der namibischen Botschaft in Berlin ihr Taschenlabel Myeisha is Love – zum ersten Mal. Die Produkte sind hochwertig, in ihnen steckt echte Handarbeit, vom Design bis zur einfachen Naht. Doch heute geht es um mehr als nur um schöne Dinge. Früher war Sandra Baumeister Lehrerin, viele Jahre lang engagiert in der Entwicklungshilfe. Dann packt sie der Wunsch, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Sie wandert mit ihren vier Kindern nach Namibia aus, gründet mit ihrer Partnerin Kym Kibble die Stiftung iNAMi. Ein Herzensprojekt, in das sie auch heute noch viel Geld und noch mehr Liebe investiert. Sie möchte ein Waisenhaus bauen, mitfinanziert durch den Verkauf der handgefertigten Taschen ihres frisch gegründeten Labels. Grund genug, einmal genauer nachzufragen, was die gebürtige Stuttgarterin zu ihrer Entscheidung bewegte, welche Hürden es zu meistern galt – und wie sich Familie und Engagement unter einen Hut bringen lassen.

She’s Mercedes: Frau Baumeister, was ist das für ein Gefühl, heute den Launch Ihres Labels “Myeisha is Love“ zu feiern?

Sandra Baumeister: Es ist sehr aufregend, unsere Taschen in einem so wunderschönen Gebäude zu präsentieren. Das Ambiente ist unheimlich stilvoll. So hatten meine Partnerin Kym und ich uns das vorgestellt.

Weiterlesen >>

Schreibe einen Kommentar