„I wanna be everything that I’m not“

408936159_640

Manchmal rotierst du wie wild vor dich hin, weißt eigentlich kaum noch wo vorne, wo hinten ist. Der Tag erstickt in Arbeit und Pflichten, bevor er überhaupt richtig angefangen hat. Der Druck, der hinterlistig auf deinen Schultern lastet, gibt dir das Gefühl, als drücke dich jeder weitere Schritt tiefer in den Boden. Und egal wie sehr du dich auch dagegen sträubst, am Ende bekommen die Falschen, nämlich die Herzmenschen in deinem Leben, deinen Frust ab.

In diesem Momenten fühlt sich das Leben an, wie ein Hamsterrad. Wie ein ewiger Kampf gegen, ja gegen was eigentlich? Die Bevormundung? Die anderen? Oder doch nur gegen sich selbst? Vielleicht täten wir alle von Zeit zu Zeit ganz gut daran, uns einmal nicht so ernst zu nehmen und stattdessen zu erkennen, dass wir am Ende eben alle doch nur ein kleines Rad in einem ziemlich großen Getriebe sind. Wir sollten lernen uns auszuklinken, manchmal, nur für eine Weile und statt unseren Pflichten hinterher zu jagen, uns einfach einmal auf die zu konzentrieren, die uns wichtig sind, denen wir wichtig sind. Dann nämlich kann einem das ganze Chaos, das hinter der nächsten Ecke schon wieder auf einen lauert, auch einfach mal ziemlich egal sein.

In diesem Sinne: With the sun on my back it’s a nice day.

Swim Deep – The Sea

Swim Deep – King City

Schreibe einen Kommentar