Goodbye 2012 – 1 Jahr, 12 Monate, 365 Tage

Jahresrückblicke soweit das Auge reicht. Heute geht der letzte von insgesamt 365 Tagen und damit das Jahr 2012 zu Ende. Wenn ich das Jahr Revue passieren lasse, steht vor allem eines fest: Es ist verdammt viel passiert! Uniabschluss – das Jahr bis zu meinem Magisterabschluss war definitiv eines der härtesten in meinem bisherigen Leben – der Einstieg in die Arbeitswelt und damit verbunden ein völlig neuer Tagesrhythmus, Kribbeln im Bauch, Herzklopfen und Herzschmerz, der Abschied von meiner Katze, meiner langjährigen Wegbegleiterin … so manches Mal habe ich mir gewünscht, das alles nicht geballt auf einmal erleben zu müssen. Trotzdem blicke ich im Nachhinein auf 2012 zurück und sehe auch all die tollen Dinge, durch die mir die letzten 12 Monate in guter Erinnerung bleiben werden. Von der Fashion Week im Januar und Juli, über das 5. Jubiläum des LICHTER Filmfests im März, andere kleinere Events, eine wilde Berlinwoche mit meiner herzallerliebsten Lola im September, der Launch des Supreme Mags im November – fühlt euch geherzt, Lola, Lilly, Lari und Sandra – bis hin zu all den Begegnungen, die Kopf und Herz berührt haben.
Rückblickend weiß ich, dass das letzte Jahr mir vor allem auch gezeigt hat, wie viel Energie in dieser kleinen Dame steckt und dass sie definitiv nicht so leicht unterzukriegen ist. Ein großes DANKESCHÖN geht dabei an all die lieben Menschen um mich herum, die egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit für mich da sind, meine kreativen Verrücktheiten genauso aushalten, wie meine Launen und es schaffen, mich mit den kleinsten Dingen zum Lachen zu bringen. Ihr seid meine Helden!
Bevor ich jetzt aber zu sentimental werde, mache ich einen Punkt und sage Goodbye 2012. Es war wild, es war kräftezehrend und es wird jetzt endlich einmal Zeit für etwas Neues.
In diesem Sinne: Hallo 2013 ich glaube wir könnten Freunde werden!
In diesem Sinne: Guten Rutsch!

Schreibe einen Kommentar