Bershka-Eröffnung in der MyZeil Frankfurt

Frankfurt ist seit gestern um eine modische Shoppingadresse reicher. Bershka eröffnete in der MyZeil seine, nach Köln und Berlin, deutschlandweit dritte Filiale. Auf drei Stockwerken warten in einem farblich ausgeklügelten Store-Konzept bezahlbare Trendstücke auf Kundinnen und Kunden. Der Stil der 1998 gegründeten Inditex-Tochter bewegt sich auf ähnlicher Ebene, wie die TRF-Linie der Schwester Zara.
Zum Opening lockte die spanische Kette mit einem tollen Event, randvoll gepackt mit einem sehr feinen Line-Up. Palina, Sizarr und Friska Viljor gaben sich unter anderem die Klinke in die Hand. Dazu gab es 20%-Rabatt auf den gesamten Einkauf, etwas, dass sich vor allem die Jugend aus der Mainmetropole nicht entgehen ließ. Der Andrang war, wie bereits bei der Eröffnung der hiesigen Urban Outfitters-Filiale groß, das Chaos im Laden praktisch perfekt und der  Erfolg wohl nicht minder gelungen. Umso schöner, dass ich zu denen zählte, die bereits vorab einen Blick in den durchdesignten Store werfen durften, kulinarisch verwöhnt mit leckeren Drinks und feinsten Häppchen aus dem Hause IMA. Am Abend lud Bershka dann zur After-Show Party in den Zoom Club.
In diesem Sinne: Kaufrausch-Erweiterung auf der Zeil.

3 Comments

  1. habe bei http://www.facebook.com/myzeil gesehen, daß da ja einiges los war… verrückt 😀

  2. Es war de Hölle los. So eine Schlange, wie die an der Umkleide habe ich wirklich shcon lange nicht mehr gesehen. Aber von der anderen Seite betrachtet: Die Eröffnung ist wohl definitiv ein Erfolg gewesen. 🙂

  3. Wirklich viele tolle Sachen- aber hier in Wien habe ich letztes Mal nicht so viel Schönes gefunden. Vielleicht muss ich mal wieder hin 😉

Schreibe einen Kommentar